Warum Kritik so wichtig ist – S&P Seminare

Die Leistung und/oder das Verhalten eines Mitarbeiters entsprechen nicht Ihren Vorstellungen? Sie wollen eine Veränderung in eine bestimmte Richtung erzielen? Vorab gilt es zu überlegen, wie weit der Mitarbeiter Ihre Erwartungshaltung kennt. Ist Ihre Erwartung konkret ausgesprochen worden, oder handelt es sich vielleicht um eine unausgesprochene Erwartung oder gar eine unbewusste Erwartung? Ist es notwendig, Ihre Erwartungshaltung nochmals deutlich zu machen, bevor Sie überhaupt ein Konfliktgespräch durchführen?

Vorbereitung

  • Welche Verhaltensweisen/Leistungen möchte ich weiter erhalten? Was schätze ich besonders? Was hat mir in der letzten Zeit gut gefallen?
  • Was stört mich wirklich? Ist es eher ein Verhalten oder eine ungenügende Leistung oder beides? Woran kann woran ich es erkennen, woran mache ich es fest? IST-Situation deutlich beschreiben.
  • Was ist meine konkrete Erwartungshaltung? Wie kann ich die Soll-Situation beschreiben?
  • Woran kann der Mitarbeiter erkennen, dass er meinen Erwartungen nicht nachkommt?
  • Welche Erwartungshaltung hat der Mitarbeiter an sich, an andere, an Sie?
  • Wie sieht die „Landkarte“ des anderen aus?
  • Planen Sie von Beginn an, mit dem Mitarbeiter eindeutige Vereinbarungen zu treffen und diese nach festgelegter Zeit überprüfen.

Warum Kritik so wichtig ist - S&P Seminare

 

Unterscheiden Sie! – Warum Kritik so wichtig ist – S&P Seminare

Halten Sie Kritikgespräche unter vier Augen und verbunden mit wertschätzenden Aussagen. Basis jedes konstruktiven Kritikgesprächs ist eine wertschätzende Haltung. Mit Empathie und Akzeptanz zeigen Sie dem Mitarbeiter, dass Sie ihn verstehen wollen und ernst nehmen.

Zeigen Sie Zutrauen und Neugierde für seine „Landkarte“. Und trauen Sie Ihrem Mitarbeiter zu, seine Fähigkeiten auszubauen.

Überlegen Sie den konkreten Sachverhalt und beschreiben Sie detailliert, was Ihnen gefällt und was Sie gerne anders hätten. In über 90 Prozent der Fälle liegt es am Wissen und/oder am Können. Viele Menschen wollen – wenn sie nur wissen, wie es geht und wie sie es konkret machen können.

  • Überlegen Sie, wo/wann dieses Verhalten bisher für den Mitarbeiter nützlich war.
  • Überlegen Sie, was der Grund für die ungenügende Leistung/das Verhalten sein könnte.
  • Unterscheiden Sie sorgfältig zwischen folgenden Ursachen:

Wissen: Fragen Sie, wie die Lücken geschlossen werden können.

Können: Fragen Sie, was Ihr Mitarbeiter benötigt, um auf die neue Könnensstufe zu kommen.

Wollen: Fragen Sie, unter welchen Voraussetzungen der Wille dazu da wäre.

 

Gesprächsablauf – Warum Kritik so wichtig ist – S&P Seminare

  • Einstieg: Ich möchte jetzt mit Ihnen über … sprechen.
  • IST- und SOLL-Situation: Mir ist aufgefallen, dass… (konkrete, eigene Beobachtung). Mir gefällt (Verhalten, Resultat etc.) … – Den Punkt … hätte ich gerne anders, weil … – Meine Vorstellung ist … (konkretes Verhalten oder Tun).
  • „Landkarte“ erfragen: Wie sehen Sie die Situation? Wo (WISSEN, KÖNNEN, WOLLEN) fehlt es?
  • Lösungen erarbeiten: Welche Lösungen sehen Sie?
  • Vereinbarung treffen: Was wollen wir vereinbaren? Bis wann ist es umgesetzt? Woran kann ich erkennen, dass es dann so läuft?

Provozieren vs. helfen – Warum Kritik so wichtig ist – S&P Seminare

Einige Formulierungen erzeugen manchmal unnötigen Widerstand. Vermeiden Sie Begriffe wie: immer, schon wieder, jedes Mal, ständig oder aber. Diese Begriffe generalisieren und gehen meist an der Realität vorbei. Wenn Sie der Einstellung folgen, dass sich jeder bemüht und nach Anerkennung sucht, eröffnet Ihnen dies ganz andere Perspektiven als die Überzeugung, jemand ist faul und beschränkt.

Geben Sie sich nicht Wunschträumen hin („Wenn doch alle so und so wären, wäre alles so einfach.“)

Sie sollten die Realität akzeptieren: Jeder hat Probleme und Unzulänglichkeiten, auch Sie selbst. Jeder braucht Hilfe, auch Sie selbst.

 

Hilfreiche Unterstützung an Mitarbeiter

  • Was haben Sie unternommen?
  • Welche Unterstützung würde helfen? Wie kann ich Sie unterstützen? Wer könnte noch helfen?
  • Was wäre für Sie eine gute Lösung? Was wäre für das Unternehmen am besten?
  • Angenommen, Sie könnten selber entscheiden, was würden Sie tun?
  • Wer kann sonst noch zur Lösung beitragen?
  • Welche Lösungen haben andere dafür gefunden?
  • Wie haben Sie es geschafft, dass es nicht noch schlimmer wurde?
  • Welches Problem könnte auftauchen, wenn dieses gelöst ist?
  • Woran erkennen Sie, dass meine Erwartungen erfüllt sind?
Hier finden Sie das passende Seminar zum Thema – Warum Kritik so wichtig ist – S&P Seminare
Führung – Kommunikation – Teamentwicklung

Durch zielgerichtete Mitarbeitergespräche können Sie Motivation und Leistungsniveau steigern. Die Seminare Motivation – Kommunikation – Zeitmanagement und Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräche helfen Ihnen ein souveränes Auftreten durch die richtige Argumentation und Entscheidungsstärke. Unsere Seminare Die 8 erfolgreichsten FührungstechnikenFühren mit SystemKonfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag und Führen von Hochleistungsteams unterstützen Sie zudem dabei, die Herausforderungen im Führungsalltag selbstbewusst zu bewältigen und Feedbackgespräche und Leistungskontrolle als Führungsinstrument richtig einsetzten.

Darüber hinaus sind die Seminare Ziele setzen – Delegieren – MotivierenSouverän entscheiden – besser führen, Führung und Personalentwicklung,  Projektmanagement und Führen von Hochleistungsteams weitere Seminare, welche Ihnen in diesem Bereich ein ausführliches Update geben. Ebenfalls in den Seminaren Führen mit SystemFührung für ProjektleiterKonfliktmanagementFührungsstärke gezielt einsetzen oder auch Training Professionell Telefonieren für den Vertrieb haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen aufzufrischen. Zusätzlich können Sie sich für den Zertifizierungskurs Kommunikation und Führung mit System eintragen.

Pin It on Pinterest

Share This